Lechgauchöre treffen sich

09.10.2017 14:31 von Hans Menzinger

Einen Ohrenschmaus der besonderen Art bot das Chöretreffen des Lechgaues in der Peitinger Schloßberghalle. Die vier Männerchöre aus Böbing, Peiting, Schongau und Steingaden, der Frauenchor aus Rottenbuch sowie die Lechgaukapelle überzeugten mit einem abwechslungsreichen Programm. Vom traditionellen Tölzer Schützenmarsch über „Wochenend und Sonnenschein“ von den Comedian Harmonists bis hin zum Jägerchor aus der Oper „Der Freischütz“ wurde den Zuhörern einiges geboten. Höhepunkt des Abends war der Bozner Bergsteigermarsch, der von allen Sängern gemeinsam mit der Lechgaukapelle vorgetragen wurde. Auch kulinarisch wurden die rund 400 Gäste bestens versorgt. Der gesellige Abend stand unter dem Motto „Törggelen“. So konnte man sich mit Speck, Käse und Südtiroler Weinen bestens versorgen. Auch Lechgauvorstand Franz Multerer und die beiden Volksmusikwartinnen Brigitte Strunz und Mariane Baab waren von dem musikalischen Abend begeistert, und hoben hehrvor, dass der Chorgesang eine Besonderheit des Lechgaues in der bayerischen Trachtenlandschaft ist.

Stephan Schütz

Bilder:

Bild 6314: Ein imposantes Bild boten über 100 Sänger zusammen mit der Lechgaukapelle

Bild 6283: Auch der Frauenchor aus Rottenbuch überzeugte die Zuhörer

Bild 6286: Gauvolksmusikwartin Marianne Schelle fühlt sich sichtlich wohl unter der Sängerschaar

Zurück